Soziales Kochen

Geld- und Sachspenden sind fein … sich selbst und seine freie Zeit spenden ist noch feiner … beides zusammen ist am allerfeinsten!

Das Projekt Soziales Kochen wendet sich an all jene, die nicht nur Geld spenden, sondern sich auch einbringen wollen. Das hat noch dazu den Vorteil, dass man weiß, was mit seiner Spende passiert, weil man sie ja selbst und im Idealfall Vorort verkocht.. Zudem gelingt so ein Blick hinter die Kulissen, hilft das eine oder andere Vorurteil auf beiden Seiten abzubauen und gewährt Einblicke in Menschenschicksale, wie sie durchaus jeden treffen können.

Durch gemeinsames Kochen lässt sich so soziale Wärme auf vielen Wegen und vor allem in leere Mägen bringen.