‘s Häferl wurde 1988 von der evangelischen Gefangenenseelsorgerin, Frau Gerlinde Horn, die wir liebevoll Mama Linda nennen, gegründet. Ursprünglich als Tageszentrum für Randgruppen mit Schwerpunkt Haftentlassene und Freigänger erdacht, ist heute jeder, der Hunger hat, im ‘s Häferl willkommen. Tatsächlich überschneiden sich Randgruppenthemen immer wieder: Obdachlose geraten leichter in Haft, entlassene und sozial entwurzelte Häftlinge leichter in Obdachlosigkeit u.s.w.

Seit 2003 ist ‘s Häferl in die Stadtdiakonie Wien eingegliedert.